Spermienqualität des Mannes - Wie die Qualität des Spermas die Fruchtbarkeit beeinflusst.

Wenn ein Paar sich ein Kind wünscht, hofft es natürlich, dass eine Schwangerschaft sich schnell einstellt. Leider ist das nicht immer sofort gegeben.

Wenn nach einem Jahr ungeschützten Geschlechtsverkehrs immer noch keine Schwangerschaft eingetreten ist, ist es sinnvoll die Fruchtbarkeit untersuchen zu lassen. Es gibt viele Möglichkeiten, die helfen Ihren Kinderwunsch zu erfüllen. 

Spermienqualität verbessern – Warum ist das so wichtig?

Es kann viele Gründe haben, dass sich keine Schwangerschaft einstellt. Bei der Frau sind oft Hormonschwankungen, Verklebungen oder Stoffwechselstörungen (PCO) das Problem.

In etwa 40% der Fälle wird die Ursache aber auch beim Mann gefunden. „Spermienqualität verbessern“ lautet dann meist die erste Maßnahme. Denn wenn es gelingt die Spermienqualität zu verbessern, klappt es oft schnell mit dem Baby. Sind die Spermien jedoch zu langsam und zu gering in der Anzahl, kommt es häufig nicht zu einer Befruchtung.

Spermienqualität verbessern – Was kann Mann tun?

Um die Spermienqualität zu verbessern, kann Mann leicht selbst aktiv werden. Insbesondere eine gesunde und ausgewogene Ernährung spielt hier eine bedeutende Rolle. Alkohol und Zigaretten können die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Auch enge Hosen, Übergewicht und hohe Temperaturen (z.B. Sitzheizung) können eine Rolle spielen.

Grundsätzlich können Sie also oft schon durch leichte Anpassungen der Lebensgewohnheiten, Effekte erzielen. Zur Nahrungsergänzung gibt es spezielle Proudkte mit Zink, Selen, Folsäure und weiteren wichtigen Nährstoffen. alphabiol Fertilität für den Mann wurde entwickelt für den Erhalt der normalen männlichen Fruchtbarkeit, Spermatogenese (Spermienproduktion) sowie für eine normale Reproduktion. 

Weitere Informationen zum Thema Spermienqualität