Chronische Arthritis

Definition Chronische Arthritis

Die chronische Arthritis ist eine rheumaartige Erkrankung, welche durch schmerzhafte entzündliche Vorgänge an den Gelenken gekennzeichnet ist. Im Verlauf der chronischen Arthritis, die gleichsam als rheumatoide Arthritis oder chronische Polyarthritis bezeichnet wird, kommt es zu einer nicht wieder rückgängig machbaren Zerstörung der anatomischen Struktur der Gelenke. Außerdem führt chronische Arthritis ebenfalls zu Beeinträchtigungen der Muskeln und Sehnen.
Chronische Arthritis wird als Erkrankung bezeichnet, welche im rheumatischen Krankheitskreis die ausgeprägtesten Folgen aufweist.

Ursachen der chronischen Arthritis

Einflüsse, die zu einer chronischen Arthritis führen, sind recht unterschiedlich und noch nicht eindeutig bestimmt. Grundsätzlich gibt es Erkenntnisse, dass Störungen und Schwächen im Immunsystem chronische Arthritis begünstigen. In diesem Zusammenhang kommen gleichsam Umwelteinflüsse in Betracht, die das Immunsystem negativ beeinflussen können. Angenommen werden auch Ursachen wie krankheitsauslösende Mikroorganismen oder genetische Vorbelastungen. 

Symptome für chronische Arthritis

Neben klassischen Entzündungszeichen der betroffenen Gelenke, die sich als Rötungen, Schwellungen, Erwärmungen und Schmerz zeigen, treten gleichsam Ansammlungen von Gewebswasser bei einer chronischen Arthritis auf. Durch eine chronische Arthritis eingeschränkte Patienten klagen außerdem über steife Gliedmaßen nach dem morgendlichen Aufstehen und einer allgemeinen Abgeschlagenheit. Diese Krankheitszeichen, die bei einer chronischen Arthritis auftreten, ähneln einer Allgemeininfektion. Ursache für die chronische Arthritis bilden die Schwächen im Immunsystem, die sich auf alle Organsysteme auswirken.Appetitlosigkeit, eine Abnahme des Körpergewichts, anhaltende Müdigkeit und, insbesondere während der Zeit der Entzündungsschübe, Fieber sind Begleiterscheinungen für die chronische Arthritis.

Wissenswertes zur Behandlung für chronische Arthritis

Patienten, die eine chronische Arthritis ertragen, leiden unter Beeinträchtigungen durch entzündliche Vorgänge an den kleinen Gelenken. Dies weitet sich durch die fortbestehende chronische Arthritis auf die großen Gelenksysteme aus. Dieser Tatsache muss Beachtung geschenkt werden, um eine wirksame Therapie gegen chronische Arthritis umsetzen zu können. 
Moderne Behandlungsformen gegen die chronische Arthritis beinhalten sowohl Medikamente als auch operative Eingriffe. Die medikamentöse Behandlung bezieht sich auf spezielle Medikamentengruppen, zu denen die schmerzlindernden Arzneimittel, die sogenannten nicht-steroiden Antiphlogistika, die Glucocorticoide sowie die über eine längere Zeit eingesetzten Antirheumatika gehören.
Große Bedeutung bei der Therapie gegen eine chronische Arthtritis nimmt ein als Rheumachirurgie bekannter Fachzweig ein. In Abhängigkeit von den durch eine chronische Arthritis zerstörten Gelenksarealen werden die operativen Verfahren gewählt. In diesem Zusammenhang unterscheiden Fachmediziner zwischen einer Synovektomie, welche bestimmte Schichten der Gelenkkapsel betrifft, einer Gelenkentfernung oder einer Versteifung der Gelenke. Weitere Behandlungsmethoden im chirurgischen Bereich sind der Einsatz einer Endoprothese oder einer Arthroplastik.

 

Weitere Informationen zum Thema Gelenke
  • Ankylose
  • Arthroskopie
    Die Arthroskopie ist ein minimaler Eingriff zur Untersuchung eines Gelenkes. Erfahren Sie mehr über diese Behandlungsmethode.
  • Synovia
    Synovia ist eine Flüssigkeit in den Gelenken, die der Schonung dient. Informieren Sie sich hier über die Zusammensetzung, Funktion und Erkrankungen der Synovia.